Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen im April 2020


Mi 22.04. HW Dülmen bietet viel!

Vom Bahnhof Dülmen aus startend wandern wir zunächst stadteinwärts, vorbei an der ehemaligen Spinnerei und Weberei Bendix, dem heutigen Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, durch das Lüdinghauser Tor in den Wildpark. Nach einer Rundwanderung durch Teile dieses 250 Hektar großen Parks wandern wir auf ruhigen, teilweise naturbelassenen Wegen zurück zum Bahnhof – ca. 10 km – mit Einkehr

TP:  08.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.10 Uhr mit dem Zug – Rückkehr ca. 15.00 Uhr mit dem Zug

WF: Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69


Sa 25.04. TW Feuchtwiesen und Megalithgräber

Wir wandern im nördlichen Münsterland bei Westerkappeln auf überwiegend naturbelassenen Pfaden am Rande der Düsterdieker Niederung, vorbei am Nie-dringhaussee, zu den Sloopsteenen und zur Bushaltestelle in Westerkappeln. Nach Rückkehr gehen wir durch die Altstadt in Osnabrück zur gemeinsamen Einkehr – ca. 18 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:  07.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.03 Uhr mit dem Zug

WF: Hans-Peter Seidt 02 51 / 79 01 84


So 26.04. TW Von Arnsberg zum Kloster Oelinghausen

Vom Ortsteil Neheim-Hüsten durchs Rumbecker Holz und den Luerwald geht es bis auf 320 m hinaus. Nun liegt bald schon das Kloster Oelinghausen (14. Jh.) vor uns (mit der Kölschen Madonna aus dem 13. Jh. Und der Orgel aus dem 16. Jh.). Hier führt uns eine Ordensschwester durch die Klosteranlage. Durch den Forst Herdringen, vorbei am Schloss Herdringen (1680) geht es zurück. Mittelschwere Wanderung auf überwiegend naturbelassenen oder befestigten Wegen – ca. 14 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr am Ende der Wanderung

TP:  08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.34 Uhr mit dem Zug

WF: Ulli Fischer 02 51 / 60 93 37 55


Mi 29.04. HW Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün!

Emswanderung zum Heimathaus Hovesaat, wo wir uns über Bienenhaltung informieren. Rundgang um das Kloster Schloss Bentlage, dann über die Salzroute mit Infos über die historische Salzgewinnung am Salinenkanal entlang zur Innenstadt – ca. 11 km – mit Einkehr

TP:  08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.13 Uhr mit dem Zug

WF: Jutta Ritter 0 25 01 / 9 29 57 24


zum Seitenanfang