Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen im Dezember 2020


Mi     02.12.  TW   Runde um BillerbeckBillerbeck – Longinusturm – Gut Holtmann – Billerbeck – ca. 15 km – mit Einkehr

TP:      08.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.08 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Zug

WF:     Lothar Decker 02 51 / 26 05 95 oder 01 57 / 82 88 89 99


Sa     05.12.  TW   Hohe Ward und die Davert bei Rinkerode

Rundwanderung von Rinkerode aus durch die Hohe Ward und weiter mal auf schmalen Pfaden, mal auf breiteren Wegen durch die Davert, vorbei an Haus Borg und Haus Bisping zurück nach Rinkerode – ca. 21 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.55 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.10 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Zug

WF:     Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47


So    06.12.  TW   Arnsberger Aussichtsroute

Die Arnsberger Aussichtsroute führt östlich um Arnsberg herum. Über den Lüsenberg (265 m) geht es mit schöner Aussicht auf die Arnsberger Ruhrschleife Richtung Süden über die Rumbecker Höhe (316 m) zum SGV-Jugendhof. Nun geht es nordwärts über die Ruhr in das klassizistische Viertel von Arnsberg. Durch die historische Altstadt gelangen wir zum Ausgangspunkt unserer Tour zurück – ca. 13 km – mit MittagseinkehrTP:      08.15 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.35 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Zug

WF:     Ulrich Fischer 02 51 / 60 93 37 55


So    06.12.  NW   Der Emserlebnisweg bei Einen

Der Emserlebnis-Wanderweg führt durch die renaturierte Emsaue bei Einen bis zum „Turm“, einem Rastplatz mit Aussichtsturm und „Emsauenblick“. Zurück wandern wir über den alten Postweg ins Zentrum zur kleinen Dorfkirche St. Bartholomäus – ca. 6 km – mit Einkehr zum Kaffee

TP:      12.20 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 12.32 Uhr – Linie R11 – Rückkehr ca. 16.41 Uhr mit dem Bus

WF:     Wolfgang Thomas 02 51 / 7 24 60


Mi     09.12.  HW   Winterwanderung entlang der Werse

Vom Kanalweg über den Prozessionsweg zur Pleistermühle. Dann entlang der Werse nach Stapelkotten – ca. 10 km – mit Einkehr am Ende der Wanderung

TP:      08.45 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 08.57 Uhr – Linie 2 – Rückkehr mit dem Bus

WF:     Jutta Ritter 0 25 01 / 9 29 57 24


Sa     12.12.  TW   Rund um Frömern

Auf dem Rundweg mit überwiegend naturnahen Wegen die bei Nässe sehr matschig/rutschig sein können, erleben wir eine abwechslungsreiche Landschaft zwischen Börde und Sauerland mit teils traumhaften Ausblicken – ca. 15 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.15 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.34 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Bus

WF:     Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47


Mi     16.12.  HW   Über Münsters grüne Wege zum Friedenspark

Die Wanderung führt ab Wolbecker Straße vorbei an Haus Lütkenbeck und entlang des Loddenbachs zum Friedenspark – ca. 10 km – mit Mittagseinkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 09.05 Uhr – Linie 11 – Rückkehr mit dem Bus

WF:     Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97


Sa     19.12.  TW   Warum auf kurzem Weg, wenn es einen längeren gibt?

Wir wandern von Bevergern aus auf überwiegend naturbelassenen Wegen vorbei an der Surenburg und durch das „wilde Weddenfeld“ bis nach Elte – ca. 18 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.05 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Zug

WF:     Dieter Raschen 02 51 / 78 43 69


So    20.12.  NW   Auf den Spuren von Prof. Landois durch Münster

Wir folgen den Spuren des „unwiesen Profässer“, der durch die Gründung des Westfälischen Zoologischen Gartens unsterblich wurde, durch die Stadt. Wir wandern vorbei an seinem Geburtshaus, dem alten Zoogelände und der „Tuckesburg“. Dabei werden einige Anekdoten über Prof. Landois‘ Leben und Wirken in der Stadt Münster erzählt – ca. 5 km – mit Einkehr zum Kaffee

TP:      13.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle

WF:     Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97


Mi     23.12.  HW   Eine Runde vom Hullerner Stausee zur Stever

Heimingshof – Stausee – Hullern – Stever – Heimingshof – ca. 10 km – mit Mittagseinkehr

TP:      08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.36 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Zug

WF:     Willi Geuting 02 51 / 21 74 50


So    27.12.  TW   Entlang eines bedeutenden Bodendenkmals – „MaX“ – ein neuer Wanderweg

Direkt ab Bhf. MS wandern wir ein Stück entlang des neuen „Max-Clemens-Kanal-Wanderwegs“ bis zum Heimathof Sandrup. Von dort geht es zurück durch die Kleinheide, die Nordmark und durch das Kinderbachtal bis zur Bushaltestelle an der Westhoffstraße. Unterwegs machen wir eine gemütliche Kaffeepause in einem Bauernhofcafé – ca. 14 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr zum Kaffee

TP:      11.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Rückkehr mit dem Bus

WF:     Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97


zum Seitenanfang