Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen im September 2020

Di 01.09. EW After-Work-Wanderung

Vom Servatiiplatz über die Promenade um den Aasee zur Innenstadt – ca. 8 km

TP: 17.00 Uhr – Servatiiplatz

WF: Iris Ermann 02 51 / 2 84 27 04


Mi 02.09. TW Der Stever auf traumhaften Wegen folgen!

Vom Bahnhof Appelhülsen aus erreichen wir nach kurzer Zeit sehr naturnahe Wege, die uns entlang der Stever in südlicher Richtung bis nach Senden führen – ca. 14 km – mit Einkehr

TP: 08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.36 Uhr mit dem Zug

WF: Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69


Sa 05.09. TW Berge und Täler zwischen Ennepe und Hasperbach

Vom Wandergebiet Bilsteiner Berg (Ennepetal) aus gehen wir zunächst südlich abwärts uns schöne Tal der Ennepe. Weitere Auf- und Abstiege führen uns zur Hasper Talsperre und zum hochgelegenen Landeplatz Wahl (390 m NN). Von dort aus folgen wir einem aussichtsreichen Höhenweg zum Kaiser-Friedrich (III.) -Turm // Dort ist eine einfache Einkehr vorgesehen. Anm.: Es handelt sich um die Fortschreibung der wegen Starkregen abgebrochenen Wappentour 2019 – ca. 20 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 07.15 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 07.34 Uhr mit dem Zug

WF: Werner Schmitz 02 51 / 32 96 84


So 06.09. NW Von Haus Sythen in den Linnert

Der Linnert bei Sythen ist ein flaches sandiges Waldgebiet, eingeschlossen von Mühlenbach und Sandbach. Es ist quasi ein Ausläufer der Borkenberge. Wir beginnen und beenden diese leichte Rundwanderung am alten Wasserschloss Haus Sythen – ca. 7 km – mit Einkehr zum Kaffee

TP: 12.20 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 12.36 Uhr mit dem Zug – Rückkehr ca. 17.22 Uhr mit dem Zug

WF: Wolfgang Thomas 02 51 / 7 24 60


Mi 09.09. HW Wanderung zur Diedrichsburg

Melle – Wildfreigehege – Diedrichsburg – ca. 13 km – mit Einkehr

TP: 08.40 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.03 Uhr mit dem Zug

WF: Lothar Decker 02 51 / 26 05 95 oder 01 57 / 82 88 89 99


Mi 09.09. HW Kirchen – Wasser – Wald

Von der Bushaltestelle in Coerde wandern wir zur Andreas-Kirche und weiter auf dem Holländerweg zum Kanal, an diesem entlang zur Schleuse und weiter zum Boniburgerwald und zur Dyckburg-Kirche. Dann geht es weiter zur Werse und an dieser entlang zur St. Petronella-Kirche. Die Einkehr erfolgt bei Schrunz bzw. Krimphove. Hin- und Rückfahrt individuell mit Stadtbusticket – ca. 10,5 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 09.40 Uhr – Hbf. Bussteig B2 – Abfahrt 09.52 Uhr – Linie R51

WF: Ursula Seidt 02 51 / 79 01 84


Sa 12.09. TW Auf Pfaden entlang des Rotbachs

Auf überwiegend naturbelassenen Wegen, teils Pfaden, aber auch Straßen geht es anfangs entlang der BAB (Kreuz Oberhausen) durch das NSG Hiesfelder Wald zum teils renaturierten Rotbach. Über den Rotbachsee und die Halde Hühnerheide zurück nach O-Holten – ca. 25 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 07.05 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 07.23 Uhr mit dem Zug

WF: Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47


Mi 16.09. HW Kirchen – Wasser – Wald

Von der Bushaltestelle in Coerde wandern wir zur Andreas-Kirche und weiter auf dem Holländerweg zum Kanal, an diesem entlang zur Schleuse und weiter zum Boniburgerwald und zur Dyckburg-Kirche. Dann geht es weiter zur Werse und an dieser entlang zur St. Petronella-Kirche. Die Einkehr erfolgt bei Schrunz bzw. Krimphove. Hin- und Rückfahrt individuell mit Stadtbusticket – ca. 10,5 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 09.40 Uhr – Hbf. Bussteig B2 – Abfahrt 09.52 Uhr – Linie R51

WF: Ursula Seidt 02 51 / 79 01 84


Mi 16.09. TW Der Stever auf traumhaften Wegen folgen!

Vom Bahnhof Appelhülsen aus erreichen wir nach kurzer Zeit sehr naturnahe Wege, die uns entlang der Stever in südlicher Richtung bis nach Senden führen – ca. 14 km – mit Einkehr

TP: 08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.36 Uhr mit dem Zug

WF: Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69


Sa 19.09. TW Herbst in den Baumbergen

Von Nottuln durch das Nonnenbachtal durch die Hanloer Mark nach Darup, über Daruper Mark und Osthellermark, der Berkel entlang – mit der unter Umständen bestehenden Möglichkeit, die Füße in der Wassertretanlage zu erfrischen (kleines Handtuch mitnehmen) entlang in das Zentrum von Billerbeck. Anstiege insgesamt ca. 300 hm – ca. 17 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 08.55 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.15 Uhr

WF: Hans-Peter Seidt 02 51 / 79 01 84


So 20.09. KW Gelungene Verbindung zwischen Kunst und Natur

Vom Zoo durch Kiesekampbusch zur Mündung des Gievenbachs. Vorbei an einigen Kunstwerken entlang des Aasees zum Haus Kump über die Torminbrücke zum Kaffeetrinken – ca. 6 km – mit Einkehr zum Kaffee

TP: 13.20 Uhr – Hbf. Bussteig B1 – Abfahrt 13.30 Uhr – Linie 15

WF: Jutta Ritter 0 25 01 / 9 29 57 24


So 20.09.  EW   „Auf den Spuren von B. Kleinhans“

Diese Wanderung in Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Münster führt uns durch die münsterländer Parklandschaft nach Sendenhorst. Bei einem Rundgang durch die Stadt werden wir uns die Bronzeskulpturen von Bernhard Kleinhans ansehen. Zahlreiche, oft heiter-optimistische, vielfach aber auch nachdenklich machende Skulpturen finden wir in Parks und auf öffentlichen Plätzen

max. 25 Pers. – ca. 7 km – mit Einkehr zum Kaffee

TP: 13.20 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 13.35 Uhr: Bus – Linie R32

WF:     Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97

T e r m i n !        Anmeldeschluss: Do 17.09.2020 – bis 20 Uhr


Mi 23.09. HW Auf romantischen Wegen zu weiß-blauen Köstlichkeiten

Vom Bahnhof Hiltrup aus nehme wir Kurs auf die Hohe Ward und durchqueren diese. Eine besondere Sehenswürdigkeit neben der wundervollen Natur ist das Alte Wasserwerk, das heute noch in Betrieb ist. Auf stets naturnahen Wegen durch die Rinkeroder Bauerschaft Hemmer erreichen wir das Zentrum von Rinkerode wo wir uns deftig stärken – ca. 11 km – mit Einkehr

TP: 09.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.34 Uhr mit dem Zug

WF: Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69


Sa 26.09. TW Warum auf kurzem Weg, wenn es einen längeren gibt?

Vom Bahnhof Reken aus auf überwiegend naturbelassenen Wegen durch die nördliche Hohe Mark nach Lavesum / Lochtrup – ca. 17 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP: 08.55 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.08 Uhr mit dem Zug

WF: Dieter Raschen 02 51 / 78 43 69


So 27.09. TW Wandern und Qigong in der Haskenau

Die Wanderung führt ab Handorf entlang der Werse und durch die Haskenau nach Gelmer. Wir unterbrechen mehrfach das Wandern und machen auf schönen Plätzen Qigong-Übungen, die für Anfänger und Erfahrene im Qigong geeignet sind. Die Übungen dienen der Harmonisierung und Regulierung des Energie-Flusses im Körper und werden vom Qigong-Lehrer Dr. Bernd Kreklau vermittelt – ca. 10 km – mit Einkehr Rucksackverpflegung

TP: 09.50 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 10.05 Uhr – Linie 10

WF: Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97


Mi 30.09. HW Im ehemaligen Gebiet des Ibbenbürener Steinkohlereviers

Im leichten Auf und Ab führt die Wanderung von Ibbenbüren am Südhang des Schafbergs entlang durch herbstliche Landschaft mit teils sehr schönen Ausblicken nach Laggenbeck – ca. 11 km – mit Rucksackverpflegung und Mittagseinkehr

TP: 08.00 Uhr – Hbf. Bussteig B2 – Abfahrt 08.22 Uhr – Linie S50 – Rückkehr mit dem Zug

WF: Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97


zum Seitenanfang