Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen im Juni 2024

Anmeldung notwendig, bitte bis 3 Tage vor der Veranstaltung!


Sa     01.06.  BV    Durch das wild-romantische Furlbachtal

Der Furlbach gilt als einer der schönsten Sennebäche. Auf dieser romantischen Wandertour durch das Naturschutzgebiet geht es mal direkt am Ufer entlang, mal bis zu zehn Meter über dem Ufer und immer auf gewundenen Pfaden durch den abwechslungsreichen Wald – je nach Anschluss Zug/Bus 18 oder 25 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr zu Kaffee/Kuchen entweder in Hövelriege oder Schloss Holte Stukenbrock

TP:      06.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 07.08 Uhr mit dem Zug

Info:    Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47 oder 01 51 / 61 46 07 57 (WhatsApp)


So    02.06.  NW   Von Gelmer aus gehen wir auf überwiegend naturbelassenen, schönen Wegen durch die Haskenau auf Hornheide zu – ca. 6 km – mit Einkehr

TP:      12.50 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 13.05 Uhr – Linie 4

Info:    Iris Ermann 02 51 / 2 84 27 04


Mi     05.06.  TW   Offlumer See

Vom Ausgangspunkt Neuenkirchen wandern wir in Richtung Offlumer See. Auf gut begehbaren Pfaden beenden wir den Rundwanderweg nach ca.13 km mit einer Einkehr – ca. 13 km – mit Einkehr, wenn möglich

TP:      08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.35 Uhr mit dem Zug

Info:    Lothar Decker 02 51 / 26 05 95 oder 01 57 / 82 88 89 99


Sa    08.06.

Info:    Ursula Klein /  weitere Infos folgen


So    09.06.           Bootswanderung in Kombination mit Fußwanderung: Mit dem Canadier auf der Oberen Ruhr

Eine Tour für den sportlichen Wanderer, aber diesmal im Canadier. Wanderführer Ulli Fischer ist geprüfter Fachübungsleiter für Kanusport und war lange Jahre Trainer im SKC Neheim-Hüsten. Bevor der Start erfolgt, gibt es natürlich eine Einweisung in die Grundregeln der Bootsbeherschung. Auf einer Strecke von 8 km geht es flussabwärts bis zum Haus Füchten. Gefahren wird in Canadiern zu zweit oder zu dritt. Am Zielort angekommen geht es fußläufig zurück zum Startort – max. 25 TN – ca. 10 km – mit Rucksackverpflegung

TP:      08.15 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.34 Uhr mit dem Zug

Info:    Ulrich Fischer 02 51 / 60 93 37 55 oder Mail: ullifischer@gmx.de

T e r m i n !          Anmeldeschluss: Mi. 15.05.2024 – beim TL


Mo    10.06.           SGV-Stammtisch

Der SGV-Stammtisch bietet jeweils am 2. Montag im Monat zwischen 15 Uhr und 18 Uhr allen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern eine Gelegenheit zum Austausch und Klönen (siehe S. Veranstaltungen).


Mi     12.06.  BV    Kloster Bentlage und die spätmittelalterlichen Traufenhäuser in Rheine

Von Rheine stromabwärts der Ems zur Saline „Gottesgabe“ und weiter zum Kloster Bentlage. Auf der anderen Seite der Ems geht es dann zurück in die Altstadt von Rheine, wo wir die Gelegenheit haben, ein spätmittelalterliches Traufen- bzw. Mauerhaus zu besuchen. Es ist eines der letzten Exemplare die vom 15. bis zum 18. Jh. in Rheine errichtet wurden, und ist ein Beispiel für das Wohnen einer Kleinstadtbevölkerung. Einkehr geplant – ca. 12 km – mit Rucksackverpflegung und evtl. Einkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.05 Uhr mit dem Zug

Info:    Ulrich Fischer 02 51 / 60 93 37 55 oder Mail: ullifischer@gmx.de


Sa     15.06.  BV    „Teutoburgia“ – Industriekultur am Emscher-Park-Wanderweg

Ab Bhf. Herne-Börnig führt die Wanderung zur ehem. Zechenanlage „Teutoburgia“. Wir wandern durch den „KunstWald“ und sehen uns die einzelnen Kunstwerke an. Anschließend spazieren wir durch die unter Denkmalschutz stehende Arbeitersiedlung „Gartenstadt Teutoburgia“. Weiter geht`s über den Emscher-Park-Weg und durch den Geysenberger Wald bis nach Herne – max. 25 TN – ca. 14 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.20 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.36 Uhr mit dem Zug

Info:    Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97 – E-Mail: wandern@sgv-muenster.de


So    16.06.  EW   Auf den Spuren einer Erbmännerfamilie durch den Königsbrook

Bei dieser Wanderung begeben wir uns auf die Spuren der Erbmännerfamilie der Stevenings, die 1623 das Torhaus von Haus Brock im westfälischen Renaissancestil erbaut haben. Dieses Bauwerk wird gegenwärtig restauriert. Eine Führung durch den Eigentümer M. Heitplatz ist unter Vorbehalt möglich. Die Wandertour endet mit Einkehr im Café vom Stift Tilbeck – ca. 8 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      12.15 Uhr – Hbf. Bussteig C2 – Abfahrt 12.30 Uhr

Info:    Barbara Kössendrup 0 25 34 / 9 77 98 02  Mail: koessendrupb@t-online.de


Mi     19.06.  TW   Über das Rinkeroder Kirchpättken zum "Wasserschloss" in der Hohen Ward

Vom Bahnhof Rinkerode geht es durch den schönen Ortskern von Rinkerode und hinaus über das Kirchpättken durch die Felder der Dorfbauernschaft. Nachdem wir die Eisenbahnstrecke überwunden haben, erreichen wir die Hohe Ward, die wir- vorbei am Wasserwerk - durchstreifen. Sodann verlassen wir das auch im Winter schöne Waldgebiet und erreichen schließlich den Emmerbach, an dem wir entlangwandern, bis wir den Dortmund-Ems-Kanal und unser Ziel, den Bahnhof von Hiltrup, erreichen - mit Einkehr und Rucksackverpflegung - ca. 14 km.

TP:      08.30 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.40 Uhr mit dem Zug

Info:    Ursula Seidt 02 51 / 79 01 84 oder 01 51 / 59 43 49 50


So    23.06.  BV    Bentheimer Sandsteinweg

Der Bentheimer Sandsteinweg mit dem einzig verbliebenen Sandsteinbruch führt durch die Grafschaft Bentheim. Auf der Wanderung sehen wir Wohnhäuser, Kirchen und die Gildehauser Ostmühle, die alle aus Bentheimer Sandstein errichtet wurden. Am Rande des Rombergs kommen wir am Geologischen Freilichtmuseum vorbei und schauen in den Sandsteinbruch und in Bad Bentheim auf die dortige Burganlage, natürlich aus Sandstein – ca. 16 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr am Ende der Tour

TP:      08.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.05 Uhr mit dem Zug

Info:    Ulrich Fischer 02 51 / 60 93 37 55 oder Mail: ullifischer@gmx.de


So    23.06.  TW   „Wünsche Wanderung“ Mitnahme von Hunden erlaubt

Manchmal werden Wünsche wahr ;-). Eine regelmäßige Teilnehmerin würde so gern einmal das Heidegebiet in Ostbevern kennenlernen. Also habe ich das mal aufgegriffen, denn ich kenne die Gegend sehr gut. Wer von euch kommt noch mit??? Wir wandern mit Rucksackverpflegung und gern können Hunde mitgebracht werden. Anmeldungen bitte möglichst per Mail. Bei Interesse an einer Mitfahrgelegenheit bitte frühzeitig anmelden! – ca. 13 km – mit Rucksackverpflegung

TP:      10.00 Uhr – Bekanntgabe nach Anmeldung – Eigenanreise

Info:    Beate Schütters 0 25 06 / 29 19 oder sgv-hund-beate@muenster.de

T e r m i n !          Anmeldeschluss: Sa. 15.06.2024 – beim TL


Mi     26.06.  HW   Eine Steverrunde in Lüdinghausen

Wir wandern von Lüdinghausen aus entlang der Stever durch die Steverauen zum Klutensee und von da aus zurück nach Lüdinghausen, wo wir hoffentlich einkehren – ca. 12 km – mit Einkehr, wenn möglich

TP:      08.10 Uhr – Hbf. Bussteig D1 – Abfahrt 08.25 Uhr – Linie X90

Info:    Willi Geuting 02 51 / 21 74 50 oder 01 71 / 3 52 44 23


Sa     29.06.  TW   Warum auf kurzem Weg, wenn es einen längeren gibt?

Heute werden wir den westlichen Teil Hiltrups umrunden. Wir starten in Hiltrup-West, wandern durch die Waldgebiete „Buddenholzbusch“, „Brinkbusch“, „Jesuiterbrock“ und „Lechtenberger Busch“ bis zum Dortmund-Ems-Kanal. Diesen überqueren wir an der „Prinzbrücke“. Auf der Ostseite des Kanals durchqueren wir den „Großen Lodden“ und wandern bis zum Ghs. „Münnich“ in Gremmendorf, wo uns leckerer Kaffee und Kuchen erwartet – ca. 12 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      09.05 Uhr – Hbf. Bussteig D2 – Abfahrt 09.20 Uhr – Linie 1

Info:    Dieter Raschen 02 51 / 78 43 69 oder 01 57 / 34 43 17 26


So    30.06.  NW   Telgte Emsauenweg

Ab Bhf. Telgte sind wir bald an der Ems angelangt, dort geht es auf dem schönen Emsauenweg entlang wieder nach Telgte zurück – ca. 8 km – mit Einkehr

TP:      13.00 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 13.17 Uhr mit dem Zug

Info:    Iris Ermann 02 51 / 2 84 27 04


zum Seitenanfang