Raus in die Natur. Rein ins Erlebnis

Wanderungen im Mai 2024

Anmeldung notwendig, bitte bis 3 Tage vor der Veranstaltung!


Mi     01.05. / Tag der Arbeit  TW   Unterwegs auf dem Burgenpatt

Der Rundwanderweg „Burgenpatt“ führt uns zu den Burgen Lüdinghausen und Vischering über beliebte Lüdinghauser Spazierwege und zur Seeidylle des Klutensees – ca. 13 km – mit Einkehr, wenn möglich

TP:      08.15 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.36 Uhr mit dem Zug

Info:    Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69  Mail: heinze.f@t-online.de


Sa     04.05.  BV    „Naturschutzgebiete und Kornbrennereien”

Durch das untere Hasetal wandern wir zunächst durch das Naturschutzgebiet Koppelwiese und erfahren etwas über Feuchtwiesengebiete und deren Bewohner, dann ein Stück am Fluss selbst entlang, um anschließend das Naturschutzgebiet „Haselünner Wacholderhain“ zu durchstreifen und dessen Bedeutung herauszustellen. Möglicherweise sehen wir dabei die Tarpanpferde und/oder die schottischen Hochlandrinder. Zurück geht es am Haselünner See ins Stadtzentrum mit geplanter Kaffeeeinkehr, vorbei an den im Ort befindlichen Kornbrennereien – ca. 19 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      07.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshall – Abfahrt 08.05 Uhr mit dem Zug

Info:    Hans-Peter Seidt 02 51 / 7 90 01 84 oder 01 51 / 70 02 45 39


So    05.05.  NW   Vom Stevertal nach Lasbeck

Durch das Stevertal, vorbei an der Wassermühle, führt uns der Weg über romantische Wirtschaftswege zur Steverburg. Dort Überquerung des Steverberges auf dem X4 bis zur Landwehr. Dort gemütliche Einkehr – ca. 7 km – mit Einkehr

TP:      10.45 Uhr – Hbf. Bussteig C3 – Abfahrt 10.54 Uhr – Linie R63

Info:    Jutta Ritter 0 25 01 / 9 29 57 24


Mi     08.05.  HW   Natur pur und soziale Verantwortung im Westmünsterland

Unsere Rundwanderung führt uns durch die sehr naturnahe Landschaft des bekannten Ortes Maria Veen über Groß Reken, wo wir nach etwa 5 km im Berghotel Hohe Mark zum Mittagessen einkehren, um danach den zweiten Abschnitt der abwechslungsreichen Tour, hoffentlich ausgeruht und gestärkt, zurückzulegen – ca. 10 km – mit Einkehr

TP:      08.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.08 Uhr mit dem Zug

Info:    Frank Heinze 0 25 93 / 12 00; 0 15 20 / 3 79 43 69  Mail: heinze.f@t-online.de


Do    09.05. /Christi Himmelfahrt  TW   „Einmal am Rhein“ – von Düsseldorf nach Neuss

Vom Südpark über den Botanischen Garten und den Fleher Wald geht es anfangs auf meist gut ausgebauten Wegen zum Rhein und ab Uedesheimer Rheinbogen entlang des Rheins teils auf Uferpfaden nach Neuss (hier kurzer Stadtrundgang) – ca. 20 km – mit Rucksackverpflegung und ggf. Einkehr zu Kaffee/Kuchen in Neuss

TP:      07.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 07.25 Uhr mit dem Zug

Info:    Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47 oder 01 51 / 61 46 05 75 (WhatsApp)


Do    09.05. /Christi Himmelfahrt   BV    Entlang des Max-Clemens-Kanals – Wanderung mit Geschichte

Anlässlich des 300-jährigen Baubeginns des Max-Clemens-Kanals folgen wir seinen Spuren. Unterwegs erhalten wir viele Informationen zum Bau, Verlauf und seiner Geschichte. Wir starten unsere Wanderung am Endpunkt des Kanals bei Maxhafen. Unsere Wanderung führt uns weiter entlang der Reste des Kanals und über einen Treidelpfad bis zum „feuchten Eck“. Wir umrunden zwei malerisch gelegene Angelseen bei Sankt Arnold und wandern durch die Neuenkircher Mark zum Ausgangspunkt zurück – max. 20 TN – ca. 12 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      09.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 10.05 Uhr mit dem Zug

Info:    Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97 – E-Mail: wandern@sgv-muenster.de


Sa     11.05.  TW   Warum auf kurzem Weg, wenn es einen längeren gibt?

Nach einer ca. einstündigen Busfahrt starten wir in Beckum zu einer ca. 11 km langen Wanderung. Diese führt uns zum Tuttenbrocksee, umrunden diesen und wandern dann weiter zu dem wunderschönen Gebiet der „blauen Lagune“, einem ehemaligen Kalksteinbruch. Danach geht's entlang der noch jungen Werse bis in die Innenstadt von Beckum. Wenn es die Zeit zulässt, werden wir dort noch einkehren – ca. 11 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr, wenn möglich

TP:      08.30 Uhr – Hbf. Bussteig A – Abfahrt 08.45 Uhr

Info:    Dieter Raschen 02 51 / 78 43 69 oder 01 57 / 34 43 17 26  Mail: dieter@raschen.net


So    12.05.  TW   Wanderung entlang alter und neuer Kreuzwege

Die heutige Wanderung im langsamen Tempo wird in Kooperation mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein Münsterland durchgeführt. Ab Bhf. Telgte wandern wir ein Stück entlang der Ems. Unterwegs können wir unterschiedlich gestaltete Kreuzwegstationen ansehen. Durch das Naturschutzgebiet Emsaue geht es dann wieder zurück nach Telgte. Dort können wir die Eindrücke der Wanderung bei einer Tasse Kaffee nachwirken lassen – max. 15 TN – ca. 10 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      11.00 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 11.17 Uhr mit dem Zug

Info:    Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97 – E-Mail: wandern@sgv-muenster.de


Mo    13.05.           SGV-Stammtisch

Der SGV-Stammtisch bietet jeweils am 2. Montag im Monat zwischen 15 Uhr und 18 Uhr allen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern eine Gelegenheit zum Austausch und Klönen (siehe S. Veranstaltungen).


Mi     15.05.  TW   „Auf Ruhr”

Durch den schönen Schlosspark geht es vorbei an Schloss Herten, entlang von Seen, durch schöne Alleen und freie Flure mit weiten Blicken zum und durch den Schlosspark von Schloss Westerholt, zum Schloss und zur Ortschaft Westerholt, einem westfälischen Fachwerkkleinod. Hier ist nach 7,5 km eine längere Pause geplant, die zur Besichtigung bzw. Einkehr genutzt werden kann. Danach geht es auf schönen Wegen zurück nach Herten – ca. 12 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.07 Uhr mit dem Zug – Rückkehr mit dem Bus

Info:    Ursula Seidt 02 51 / 79 01 84 oder 01 51 / 59 43 49 50


Sa     18.05.  BV    „Von Tödden und Kiepenkerlen im Tecklenburger Land”

Vom ehemaligen Rittergut Haus Cappeln geht es durch Wälder und Wiesen in das „Tüöttendorf“ Mettingen mit einer Runde durch das Naturschutzgebiet Köllbachtal und zurück über den Schultenhof mit Erläuterung der Geschichte der Tödden und deren Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung im nördlichen Münsterland – ca. 19 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr in Mettingen

TP:      08.45 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.03 Uhr mit dem Zug

Info:    Hans-Peter Seidt 02 51 / 7 90 01 84 oder 01 51 / 70 02 45 39

T e r m i n !          Anmeldeschluss: Sa. 11.05.2024 – beim TL


So    19.05.  EW   Wanderung entlang eines Bodendenkmals – Max-Clemens-Kanal

Wir starten unsere Wanderung in der Promenade am Zwinger. Gegenüber befand sich der ehemalige Hafen des alten Max-Clemens-Kanals. Entlang der Aa führt die Wanderung bis zur Wienburg mit ihrem kleinen Barockgarten. Durch den Wienburgpark geht es wieder stadteinwärts bis zum Nordplatz, wo eine Kaffeeeinkehr möglich ist – ca. 8 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      12.50 Uhr – Hbf. Bussteig B2 – Abfahrt 13.05 Uhr – Linie 6

Info:    Barbara Kössendrup 0 25 34 / 9 77 98 02  Mail: koessendrupb@t-online.de


Mi     22.05.  TW   Spargel und mehr

Von der Gaststätte Wauligmann aus startend wandern wir in an der Ems entlang bis zu den Bockholter Berge. Weiter geht es über schöne Waldwege am Gittruper See vorbei bis zum Dortmund-Ems -Kanal. Von dort aus führt uns die Wanderung bis zu dem Bauernhofcafé in Gelmer, wo uns Spargel, Kuchen und kalte Getränke erwarten – ca. 13 km – ohne Einkehr, wenn möglich

TP:      09.00 Uhr – Hbf. Bussteig B2 – Abfahrt 09.20 Uhr – Linie S50

Info:    Lothar Decker 02 51 / 26 05 95 oder 01 57 / 82 88 89 99


Sa     25.05.  TW   Über den Hollandgängerweg nach Ochtrup

Der „Hollandgängerweg“ von Münster bis an die Grenze zu den Niederlanden folgt grob der Strecke, die die Wanderarbeiter bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts zurückgelegt haben, um in Holland Arbeit zu finden. Die 4. Etappe führt uns durch abwechslungsreiche Landschaft nach Ochtrup, durch die Metelener Heide und vorbei am Wasserschloss Haus Wellbergen mit schönem Barockgarten – ca. 20 km – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.08 Uhr mit dem Zug

Info:    Martina Benneweg 02 51 / 3 90 97 97  Mail: wandern@sgv-muenster.de


Mi     29.05.  HW   Herrschaftliche Idylle in der Westfalenmetropole

Am Bahnhof Dortmund-Mengede startend wandern wir durch das Naturschutzgebiet Bodelschwingh, werfen einen Blick auf das Wasserschloss Bodelschwingh und genießen den noch recht dörflichen Charakter des Dortmunder Stadtteils Bodelschwinghs, in dem auch eine größere Anzahl von sehr gepflegten Fachwerkhäusern zu bestaunen sind. Die Rückfahrt treten wir wieder vom Bahnhof Dortmund-Mengede an – ca. 10 km – mit Einkehr

TP:      08.10 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 08.40 Uhr mit dem Zug

Info:    Frank Heinze 0 25 93 / 12 00 oder 0 15 20 / 3 79 43 69  Mail: heinze.f@t-online.de


Do    30.05.  / Fronleichnam    BV    Ootmarsum – kleines Städtchen, große Kunst

Kunststadt des Ostens: Wer durch Ootmarsum schlendert, versteht sofort, wie die „Kleinstadt im anderen Holland“ zu diesem Namen kommt. Jede Menge Galerien und Skulpturen prägen das Bild der Stadt vor einer mittelalterlichen Kulisse. Ein Spaziergang durch Ootmarsum mit den rausgeputzten Patrizier-Häusern, Fachwerkfassaden und engen, gepflasterten Gassen führt direkt ins 13. Jahrhundert. Das heutige Straßenschema ist seit über 700 Jahren unverändert und der Verlauf der einstigen Stadtwälle und Grachten ist noch immer deutlich zu erkennen. Nach einer kurzen Wanderung zum Kuiperberg (ca. 4 km, 30 hm) und zurück in den Ort bleiben ca. 3 Stunden zur freien Verfügung (z .B. Mittagessen, Rundgang, Galerien, Museum Ton Schulten etc.) – max. 20 TN – zusätzliche Bus-Fahrtkosten von Oldenzaal nach Ootmarsum sind mit EC-Karte (Busfahrer nehmen kein Bargeld) ggf. pro Person selbst zu zahlen – ca. 5 – mit Rucksackverpflegung und Einkehr

TP:      08.50 Uhr – Hbf. Bahnhofshalle – Abfahrt 09.05 Uhr mit dem Zug

Info:    Monika Reimann 02 51 / 7 47 64 47 oder 01 51 / 61 46 07 57 (WhatsApp)

T e r m i n !          Anmeldeschluss: Mo. 27.05.2024 – beim TL


zum Seitenanfang